STADION-WETTER
UNSERE TABELLE
© 2009 | HSV3000 | Impressum | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Member of HSV-Supporters-Club | Partner: fussball-foren.net
T-SCHÜSS BASTI!
Bastian Reinhardt verlässt den HSV. Was lange vermutet wurde, bestätigte sich letzten Samstag mit einem Blumenstrauß beim Spiel gegen Köln. Reinhardt kam 2003 zum HSV und erzielte in 131 Spielen neun Tore. HSV3000.de hat sich mit unserem Innenverteidiger a.D. kurz vor Toreschluss der Saison unterhalten.

Bastian Reinhardt im 3000er Gespräch.

HSV3000.de: Hallo Basti, du verlässt ja nun definitiv den HSV, wo soll's denn jetzt genau hingehen, Tendenz Norddeutschland oder eher in Richtung Süden?

Bastian Reinhardt: Das kann ich noch nicht genau sagen, weil da noch nicht's in trocknen Tüchern ist. Es gibt Gespräche in beide Richtungen.

HSV3000.de: Für Dich ist die Saison nach Deiner Verletzung ja nicht so glücklich zu Ende gegangen, wie bewertest Du das Abschneiden Deiner Mannschaft?

Bastian: Es ist für mich natürlich schwer was dazu zu sagen, ich habe das wirklich nur noch von Aussen gesehen und es ist natürlich bitter wie das gelaufen ist. Wir hatten eine gute Position in allen Wettbewerben. Am Ende hat's dann doch leider nicht zum großen Wurf gereicht. Vielleicht ist uns dann doch das Tanzen auf allen Hochzeiten zum Verhängnis geworden, hat am Ende vielleicht die Kraft gefehlt. Man soll sich auch erst dann Feiern, wenn der Pokal in den Händen ist und nicht vorher schon. Das haben wir bitter zu spüren bekommen.

HSV3000.de: Soll heissen, die Mannschaft war zu selbstbewußt?

Bastian: Nein, das ging auch gar nicht von der Mannschaft aus. Es war der ganze Hype drumherum. Da kann man sich auch schnell von anstecken lassen. Man soll halt erstmal eine Saison beenden und dann sehen, was hat man erreicht. Wenn dann die Euphorie da ist, dann ist es ok.

HSV3000.de: Aber frühzeitige Euphorie kann doch auch pushen?

Bastian: Ja, aber so werden wir erst hochgejubelt und wenn es dann nicht so läuft, dann bekommst das, wofür du gefeiert wurdest doppelt und dreifach auf den Deckel. Völlig unberechtigterweise, wir haben eine gute Saison gehabt und trotzdem wird jetzt alles schlecht gemacht. Das ist natütlich bitter...

HSV3000.de: ...vor allem für die Fans, oder?

Bastian: Ja natürlich, auch für die Fans.

HSV3000.de: Für Dich ist ja nach Deiner Verletzung Michael Gravgaard in die Mannschaft gekommen, wie beurteilst Du seine Leistung. Mitspieler sollen den neuen Transfers vom Winter eine Mitschuld unterstellt haben, trägt Michael eine Mitschuld am nicht Erreichen der gesteckten Ziele?

Bastian: Nein, das glaube ich nicht. So einfach sollte man es sich dann doch nicht machen. Es ist immer schwierig, wenn du als neuer Spieler kommst, du musst integriert werden und du musst sofort deine Leistung abrufen. Ich denke er hat einen guten Job gemacht. Er ist ein guter Junge, ich würde es ihm wünschen, wenn er hier beim HSV unterkommt und ich meine, er hätte es verdient. Wahrscheinlich wird es, wie so oft beim HSV, wieder am Geld scheitern.

HSV3000.de: Danke für die Zeit beim HSV. Wir wünschen Dir alles Beste beim neuen Club.

Bastian: Vielen Dank!

Zurück zur HSV3000.de-Startseite!
(23.05.09)
www.hsv3000.de