STADION-WETTER
© 2009 | HSV3000 | Impressum | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Member of HSV-Supporters-Club
IAN K. KARAN - AUFSICHTRATSKANDIDAT

Ian Karan, 69 Jahre alt und das Sinnbild eines stilisierten Traumes: Vom Tellerwäscher im Restaurant bis zum Millionär - bei ihm hat es geklappt. Heute ist er Geschäftsführer einer weltweit operierenden Firma für Container und Zubehör. Ian Karan gilt als "Mäzen" der Stadt Hamburg und engagiert sich in der Förderung des Hamburger Sports und der Elbphilharmonie. 2007 bekam er für sein soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Am Sonntag ist er einer von 20 Kandidaten für den Aufsichtsrat des Hamburger SV. HSV3000.de bekam ihn buchstäblich zwischen Tür und Angel zu fassen und hat nochmal schnell nachgehakt, wo seine Prioritäten für den HSV liegen.

Ian Karan:"Die Tatsache, dass ich bin, wo ich bin, verdanke ich diesem Land, der Stadt Hamburg und den Menschen."

Nimmt sich bei aller Brisanz nicht so wichtig.

HSV3000.de: Herr Karan, noch etwas weniger als 48 Stunden, dann ist Wahltag, wie fühlen Sie sich kurz vor dem Wochenende der großen Entscheidung?

Ian Karan: Da ich seit meiner Universitätszeit kein Amt angestrebt habe und dies in Hamburg das erste Mal ist, bin ich ziemlich aufgeregt.

HSV3000.de: Formulieren Sie bitte in einem prägnanten Satz, warum die Mitgliedschaft gerade Sie am Sonntag in den Aufsichtsrat unseres HSV wählen sollte?

Ian Karan: Fußball ist Emotion pur, aber die Freude kommt erst auf, wenn man ganz oben mitmischt und Tore fallen. Um dies zu garantieren, muss man Herz mit Kommerz verbinden.

HSV3000.de: Die Diskussion über die AR-Kandidaten der Supporters Abteilungsleitung wird mit sehr, sehr starken Emotionen geführt, wie stehen Sie dazu?

Ian Karan: Zum Glück leben wir sowohl in Hamburg als auch in unserem Verein in einer Demokratie. Ich bin sicher, dass die Mitglieder, die allesamt HSVler mit der Raute im Herzen sind, die richtigen Leute für diese wichtigen ehrenamtlichen Positionen wählen werden. Die Vernunft wird siegen.


KARAN:"...VERÄNDERTEN RAHMENBEDINGUNGEN STELLEN!"
Erfolgreicher Stratege und Mann im Hintergrund.

HSV3000.de: Sie haben gesagt, dass Sie Ihre eigenen Chancen kritisch einschätzen, warum dieses Understatement?

Ian Karan: Es ist eher eine nüchterne Einschätzung als ein Understatement. Auch wenn alle Medien positiv über mich berichtet haben, so habe ich weder einen aggressiven Wahlkampf geführt, noch bin der einen oder anderen Strömung zugehörig. Als Sportler stelle ich mich zur Wahl und dies natürlich mit der Hoffnung zu gewinnen um in diesem Amt mein Bestes zu geben. Sollte es anders kommen, ist es auch kein Beinbruch, weil meine Verbindung und meine Begeisterung für den HSV bis jetzt nicht von irgendeinem Amt abhängig gewesen sind und es auch in Zukunft nicht sein werden.

HSV3000.de: Sie wollen die Tradition des HSV als Universalsportverein und den modernen Fussball respektive die Kommerzialisierung miteinander verbinden, wie funktioniert das?

Ian Karan: Ohne die Entwicklung, die der HSV seit seiner Gründung vor über 100 Jahren genommen hat, würde unser Verein nicht da stehen, wo er sich heute befindet. Das ist die Basis und es haben viele Menschen, Spieler wie Uwe Seeler, aber auch Funktionäre wie Dr. Peter Krohn dazu beigetragen, uns allen einen Verein zu bescheren, auf den wir stolz sein können. Wie ein Mensch, so muss auch ein Verein sich verändernden Rahmenbedingungen stellen und darf dabei, ohne die Gefühle der Fans außer Acht zu lassen, die wirtschaftlichen Bedürfnisse nicht vernachlässigen.


KARAN:"...EIN UNVERZEIHLICHER FAUXPAS!"
Immer den Vorstand im Auge.

HSV3000.de: Letzte Frage bitte mit etwas Humor nehmen, wieviel Personen umfasst der aktuelle Vorstand? ;-)

Ian Karan: Das war peinlich und ohne Absicht habe ich in meiner Rede nur von drei Vorstandsmitgliedern gesprochen. Katja Kraus ist ein sehr fähiges Vorstandsmitglied und leistet bemerkenswerte Arbeit. Leider habe ich sie nicht mitgezählt, ein unverzeihlicher Fauxpas.

HSV3000.de: Herzlichen Dank und viel Glück!

Ian Karan: Vielen Dank!
(23.01.09)
www.hsv3000.de