STADION-WETTER
© 2009 | HSV3000 | Impressum | Kontakt | Rechtliche Hinweise | Member of HSV-Supporters-Club | Partner: fussball-foren.net
EUROPA LEAGUE QUALI: RANDERS FC - HSV 0:4 (0:2)

HSV SCHLÄGT RANDERS
TÜR ZU DEN PLAY OFFS WEIT AUFGESTOSSEN!

Der Hamburger SV hat sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison 2009/2010 ungefährdet mit 4:0 (2:0) gewonnen. Mit dem Sieg in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa-League (vorher UEFA-Uefa-Cup) hat der HSV das Tor zu den Play-Offs am 20.08 u. 27.08.2009 weit aufgestossen und hat sich die Chance auf den Einzug in die Gruppenphase (ab 17. September) bewahrt.

Über den gesamten Spielverlauf bestimmte der HSV das Spiel. Doch Schrecksekunde schon nach sechs Minuten. Nach einem Zweikampf musste Guy Demel mit einer Knieverletzung ausscheiden. Für ihn kam Collin Benjamin. Vier Minuten später gingen die Rothosen durch Paolo Guerrero mit 1:0 in Führung. Jerome Boateng scheiterte in der 20. Minute nur knapp an Randers Keeper Ellegaard. Vier Minuten später lief es besser, da versenkte der U-21 Europameister nach Freistoss von Trochowski den Ball im Netz. Nach erneuten fünf Minuten Dauerfeuer aufs Tor von Randers. Petric Guerrero, Jarolim scheiterten unisono in der 29 Minute. Am Ende traf Jarolim leider nur die Latte. Schon in der 36. Minute wieder Gefahr. Trotsche zieht mit Rechts ab und trifft den Pfosten. Randers' Sören Berg gelang in der 37. Minute die erste Mini Chance. Der zweite stärkere Angriffsversuch dann in der 43. Minute, Tidiane Sane köpfte über's Tor. So auch kurz vor der Pause noch einmal Paolo Guerrero.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte. Der HSV auf dem Vormarsch. Ze Roberto sorgte in der 50 Minute für Gefahr über Rechts, doch sein Pass auf Trochowski wird von der dänischen Abwehr abgefangen. Die 53. Minute, Trochowski setzte Petric über links in Szene, der den Ball aus der Drehung heraus annahm und zum 3:0 vollendet. In der 66. Minute dann Doppelwechsel beim HSV. Labbadia brachte Choupo-Moting für Guerrero und Tesche für Jarolim. Kurz darauf scheiterte Trochowski aus der zweiten Reihe am dänischen Torwart (66.) Danach passierte bis zur 79. Minute nicht viel. Petric lief auf Ellegaard zu und wird vom Keeper der Dänen gelegt. Elfmeter für den HSV entscheidete Schiedsrichter Anton Genov aus Bulgarien. Trochowski lief an und versenkte in die linke Ecke. 4:0 für den HSV (80.). Kurz vor Schluss noch einmal Aufregung nach einer Chance von Randers im Hamburger Strafraum. Doch der Schiedsrichter belässt es bei Ermahnungen. Dann war Schluss im Essex-Park von Randers. Der HSV ist somit zweifelsohne in den Play-Offs zur Gruppenphase der Europa-League. Das Rückspiel dann in einer Woche im Volkspark, Anstoß 20:30 Uhr live im ZDF.

Zurück zur HSV3000.de-Startseite!
(30.07.09)
www.hsv3000.de